Verschiedene Funktionen dieser Webseite erfordern das Setzen von Cookies. Hierfür erbitten wir Ihre Zustimmung. Erst mit Ihrer Zustimmung können Sie alle Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen. Außerdem haben wir auf unseren Seiten Werbung von Drittanbietern vorgesehen. Erst diese Werbung ermöglicht die kostenlose Bereitstellung unserer Webseite. Auch diese Drittanbieter setzen Cookies, insbesondere zum Schalten personalisierter Anzeigen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Seite.

Setzten von Cookies erlauben und diesen Hinweis schließen.

(Auf unserer Datenschutz-Seite können Sie diese Zusage jederzeit zurücknehmen.)


blog

Forum/Blog von www.koenigsthesen.de


Hier können Sie Ihre Meinung, Ihr Wissen, Ihre Emotionen zu den Königsthesen, Gott und die Welt darlegen. Eine Registrierung im Block ist nicht erforderlich. Näheres über die Handhabung dieses Blogs, lesen Sie hier, im ersten Beitrag.

Haben Sie ein Thema, dass in keine der vorhandenen Kategorien passt, dann wählen Sie bitte in der Kategorie-Auswahl den Punkt "Neuen Fall/Kategorie anlegen".


Kategorie
Besuch vom ADAC

Beitrag vom 24.06.2016 06:57:43 h, Administrator

Gestern war es endlich so weit. Ein Sachverständiger vom ADAC wurde nach seiner Meinung gefragt.

Und er fand klare Worte. Nichts sei ungewöhnlich an der Waldstraße und bei der Kurve handele es sich gar um eine "Allerweltskurve". Eine Kurve sei eine Kurve, und leider rutscht da schon mal jemand raus.

Hier die Straße mit Bremsschwellen zu belegen, verschiebe das Problem nur um wenige Meter, aber es würde nichts am Fahrverhalten ändern. Der Raser bremst für einen kurzen Moment ab, beschleunigt aber sofort nach den Bremsschwellen wieder. Für nachhaltiges Einschreiten gäbe es andere Wege, wie z. B. Ge­schwin­dig­keits­kon­trol­len. Er bekräftigte die Tatsache, dass die Schwellen im Gegenzug alle übrigen Autofahrer (die große Mehrheit) verärgern und belästigen würden.

Er empfahl sowohl das Berliner Kissen, als auch die Kölner Teller zu entfernen.

Photo Placeholder

Der Sachverständige schildert den Anwesenden die Situation in der Waldstraße aus ADAC-Sicht.
Kommentar vom 25.06.2016 09:48:30 h, Administrator

Eine kleine Anekdote

Nachdem der Sachverständige die Demontage von Berliner Kissen und Kölner Tellern empfahl, wurde von Seiten der Ratsherren nach einer Alternative gefragt.

Wir erinnerten an die Unterschriftenaktion. Dort wurde als Alternative die Montage von rot-weißen Warnbaken im gesamten Kurvenverlauf angeregt.

Photo Placeholder

Die Antwort des Sachverständigen lautete sinngemäß etwa so:

"Richtig, eine gefährlich Kurve sollte man auch als eine solche kennzeichnen. Aber diese Kurve ist keine gefährliche Kurve, und somit ist eine derartige Kennzeichnung ebenfalls nicht sinnvoll".
Kommentar vom 25.06.2016 11:30:54 h, raudi

die bürgermeisterin hat die o. g. argumente des adac sachverständigen aufgenommen und wird diese als beschlussvorlage in der nächsten ausschusssitzung des stadtrates vorlegen..

zu bemerken ist noch, dass der sachverständige den anwesenden sagte, sie mögen das nicht falsch verstehen, aber manchmal gibt es auch eine gewisse behördenblindheit!!
Kommentar vom 05.07.2016 15:47:23 h, Raudi

Zur Information...

BEKANNTMACHUNG

Sitzung des Bau-, Umwelt- und Ortsbildausschusses der Stadt Bad Breisig

Gemäß § 34 Abs. 6 GemO wird hiermit bekannt gemacht, dass am

Montag, dem 11.07.2016 um 17:30 Uhr

im Sitzungssaal des Rathauses, Bachstraße 11, 53498 Bad Breisig eine Sitzung des Bau-, Umwelt- und Ortsbildausschusses der Stadt Bad Breisig mit folgender Tagesordnung stattfindet.

Öffentliche Sitzung

1. Annahme der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 15.03.2016

2. Bauleitplanung 2.1 1. Änderung des Bebauungsplanes "Sondergebiet Goldene Meile"
a) Beratung und Beschussfassung über die im Verfahren gem. § 3 Abs. 1 BauGB und § 4 Abs. 1 BauGB eingegangenen Stellungnahmen
b) Beschuss zur Annahme des Planentwurfs gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2
BauGB
2.2 Erweiterung der 7. Änderung des Bebauungsplanes "Teilgebiet der Fluren 12, 13 und 14"
hier: Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB
2.3 5. Änderung des Bebauungsplanes "Neues Kurgebiet - Planstufe IIIa - Teilabschnitt E"
hier: Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB
2.4 Bebauungsplan "Teilgebiet der Fluren 12, 13 und 14" 24. Änderunga)
Beratung und Beschussfassung über die im Verfahren gem. § 13 Abs. 2 BauGB i.V.m.
§ 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB eingegangenen Stellungnahmen
b) Beschluss als Satzung gem. § 10 BauGB
(Grundstück Rheintalstraße 8)
2.5 Bebauungsplan "Umfeldgestaltung Bahnhof"
a) Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB
b) Beschluss zur Annahme des Planentwurfs und dessen öffentliche Auslegung gem. §
13 a Abs. 2 Nr. 2 und 3 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB

3. Dorferneuerung Oberbreisig
Hier: Ausbau Parkplatz, weiter Vorgehensweise

4. Städtebauliche Erneuerung, Aktives Stadtzentrum Niederbreisig
Mehrkosten Brunnenanlage

5. Städtebauliche Erneuerung, Aktives Stadtzentrum Niederbreisig
Planungsänderungen Kurpark
a) Stufen- und Rampenanlage
b) Ernst- Schwickerath-Allee

6. Städtebauliche Erneuerung, Aktives Stadtzentrum Niederbreisig,
Baumaßnahmen "Untere Bachstraße", zusätzliche Parkplätze in Grabenstraße

7. Städtebauliche Erneuerung, Aktives Stadtzentrum Niederbreisig,
Baumaßnahmen Bereich "Obere Bachstraße": Unterführung und Lärmschutzwand,
Vorstellung Vorplanung

8. Zuwegung zum Märchenwald

9. Ausbau von Kreuzungs- und Einmündungsbereichen im Zuge der
Straßenbaumaßnahmen Eifelstraße sowie Hubertusstraße hier: Festsetzung von
Ausbauprogrammen für verschiedene Straßen

10. Ausbau Hubertusstraße
hier: Beweissicherung/Auftragsvergabe

11. Ausbau Hubertusstraße
hier: Kreuzungsbereich Hubertusstraße/ Wollgasse/Am Schönblick/Peter-Lang-Straße

12. Prioritätenliste Straßenbau Stadt Bad Breisig

13. Informationen
Nichtöffentliche Sitzung

14. Annahme der Niederschrift

15. Bericht zur Erledigung der Punkte der vorherigen Sitzungen

16. Bauanträge und Bauvoranfragen

17. Informationen
Bad Breisig, den 04.07.2016
Gabriele Hermann-Lersch
Stadtbürgermeisterin

BIN GESPANNT, OB UNSER ANLIEGEN ZUR SPRACHE KOMMT ODER IGNORIERT WIRD!!!
Kommentar vom 07.07.2016 21:23:04 h, Mike

Hallo zusammen,
ich könnte mir auch vorstellen, dass "unser" Punkt in u.g. Sitzung im nichtöffentlichen Teil unter Punkt 5. abgehandelt wird. Wobei mich ja doch interessieren würde, warum man diesen ominösen Punkt 5. "Verkehrsangelegenheiten" im nichtöffentlichen Teil abhandelt. Nach der Änderung der Gemeindeordnung, die zum 01.07.16 in Kraft getreten ist, gibt es nur noch wenige Dinge, die in nichtöffentlichen Sitzungen verhandelt werden dürfen. Damit will der Gesetzgeber eine stärkere Transparenz erreichen. Könnte mir aber vorstellen, dass man hier in Bad Breisig wieder etwas länger braucht, bis das zur Kenntnis genommen wird. Aber genug der Vorrede, hier die Bekanntmachung:

Bekanntmachung
04.07.2016, 12:00 Uhr
Gemeinsame Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses,
Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Breisig und
des Bau-, Umwelt- und Ortsbildausschusses der Stadt Bad Breisig
Gemäß § 34 Abs. 6 GemO wird hiermit bekannt gemacht, dass am
Montag, dem 11.07.2016 um 16:00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses, Bachstraße 11, 53498 Bad Breisig eine gemeinsame Sitzung des
Haupt- und Finanzausschusses, Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Breisig und des Bau-,
Umwelt und Ortsbildausschusses der Stadt Bad Breisig mit folgender
Tagesordnung stattfindet.
Öffentliche Sitzung
1. Kindergarten Regenbogen, Bad Breisig;
hier: Aufhebung Sperrvermerk für die Anschaffung einer Telefonanlage
2. Erneuerung der Rauchwarnmelde- und Einbruchmeldeanlage im
Kindergarten Regenbogen
3. Informationen
Nichtöffentliche Sitzung
4. Hallenthematik in der Stadt Bad Breisig
5. Verkehrsangelegenheiten
6. Grundstücksangelegenheiten
7. Informationen
Kommentar vom 08.07.2016 06:00:52 h, Administrator

Na, da sind wir ja mal alle gespannt, wie die Herren entscheiden werden. Aber eins ist sicher, sie werden unseren Herrn A.(ntragsteller) nicht im Regen stehen lassen.

Denn auf den 04.07.2016 ist nicht nur die obige Bekanntmachung datiert, im "Blick aktuell" kann man - ebenfalls datiert auf den 04.07.2016 - eine Presseerklärung der Verwaltung lesen. Überschrift:

"Verkehrssicherheit in der Verbandsgemeinde Bad Breisig"

Zu lesen ist dort, dass die Verwaltung "... sich für den Kauf eines zweiten Geschwindigkeitsmessgerätes entschieden" hat. Neueste Technik - kleines, leichtes und robustes Gehäuse - lange Akkulaufzeit - Messung in beide Fahrtrichtungen. Außerdem wurde zum 1. Juni 2016 eine zusätzliche Mitarbeiterin eingestellt.

Link zum Artikel: https://epaper.blick-aktuell.de/...

Jetzt ist die Frage, treibt man einen derartigen Aufwand, um die Schwellen zu erhalten, oder um sie später erneut zu installieren?

Warten wir doch mal ab, was in dem Artikel mit dem folgenden Satz gemeint ist:

"... sind die Geschwindigkeitsaufzeichnung sowie weitere Kontrollen die ersten wichtigen Schritte zur Ergreifung weiterer Maßnahmen. ...".

Die haben wir wohl raderdoll gemacht!

 
 
  





  


2017

08.08.2017
Verkehrsschau oder Verkehrsshow?
   4 Kommentare
   zuletzt 02.11.2017

17.02.2017
Pin down
   1 Kommentar
   zuletzt 17.02.2017


2016

14.11.2016
waldstrasse-quer-Streifen
   6 Kommentare
   zuletzt 16.05.2017

29.10.2016
Sieg der Vernunft
   1 Kommentar
   zuletzt 05.11.2016

08.10.2016
Beschluss: Demontage der Bremsschwellen
   3 Kommentare
   zuletzt 28.10.2016

10.09.2016
Sitzung des Haupt- und Finanzaussch... 12.9.2016, TOP 3.1
   4 Kommentare
   zuletzt 29.09.2016

31.07.2016
Begutachtung vom Sachverständigen des ADAC am 23.6.2016
   2 Kommentare
   zuletzt 01.08.2016

23.07.2016
Schreiben an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
   4 Kommentare
   zuletzt 05.09.2016

24.06.2016
Besuch vom ADAC
   5 Kommentare
   zuletzt 08.07.2016

20.06.2016
Einwohnerversammlung
   2 Kommentare
   zuletzt 23.06.2016

11.06.2016
Protokoll der Sitzung vom 15.3.2016 "Berliner Kissen" in der Waldstraße
   1 Kommentar
   zuletzt 11.06.2016

13.05.2016
Abgabe der 263 Unterschriften an den Bürgermeister
   6 Kommentare
   zuletzt 21.05.2016

03.05.2016
Unterschriften-Übergabe (Terminanfrage)
   3 Kommentare
   zuletzt 04.05.2016

24.04.2016
Alternative zu den Kölner und Berliner Hindernissen

10.04.2016
Zwischenbilanz Unterschriften-Aktion ParSeWal
   2 Kommentare
   zuletzt 23.04.2016

10.04.2016
Kunstobjekte

05.04.2016
Die Comedy "Hopsen auf der Waldstraße"

04.04.2016
Es müsste noch viel mehr Hindernisse geben
   3 Kommentare
   zuletzt 07.04.2016

02.04.2016
Unterschriften-Aktion ParSeWal

21.03.2016
Alles äußerst widersprüchlich
   11 Kommentare
   zuletzt 07.04.2016

10.03.2016
Berliner Kissen auf der Tagesordnung
   6 Kommentare
   zuletzt 15.03.2016

06.03.2016
Jede Menge Widersprüche
   3 Kommentare
   zuletzt 08.03.2016

12.02.2016
Mail an die Kommunalaufsicht
   4 Kommentare
   zuletzt 13.05.2016

21.01.2016
PAR-SE-WAL
   1 Kommentar
   zuletzt 21.01.2016

10.01.2016
Sprintstrecke

06.01.2016
Noch mehr Steuergeld verschwendet!
   1 Kommentar
   zuletzt 07.01.2016


2015

28.12.2015
Des Rätsels Lösung?
   3 Kommentare
   zuletzt 29.12.2015

18.12.2015
Kölner Teller im Bereich der Waldstraße 85
- keine atypische Merkmale!

   1 Kommentar
   zuletzt 07.01.2016

11.12.2015
Antwort des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Bad Breisig
   3 Kommentare
   zuletzt 12.02.2016

08.12.2015
Anmerkung 08.12.2015 - Weitere Arbeiten am Berliner Kissen
   1 Kommentar
   zuletzt 28.12.2015

06.12.2015
Anmerkung 06.12.2015, Bauruine seit 6 Monaten - Hoffnung auf Abriss des Berliner Kissens

05.12.2015
Antwortschreiben Stadtverwaltung vom 06.11.2015

05.12.2015
Entstehung und Handhabung dieses Blogs
   1 Kommentar
   zuletzt 05.12.2015






Werbung:




     

Datenschutz    |    Impressum    |    Kontakt

Copyright © 2020 by EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig
Webseitengestaltung: EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig    |   S

Besucherzähler