Verschiedene Funktionen dieser Webseite erfordern das Setzen von Cookies. Hierfür erbitten wir Ihre Zustimmung. Erst mit Ihrer Zustimmung können Sie alle Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen. Außerdem haben wir auf unseren Seiten Werbung von Drittanbietern vorgesehen. Erst diese Werbung ermöglicht die kostenlose Bereitstellung unserer Webseite. Auch diese Drittanbieter setzen Cookies, insbesondere zum Schalten personalisierter Anzeigen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Seite.

Setzten von Cookies erlauben und diesen Hinweis schließen.

(Auf unserer Datenschutz-Seite können Sie diese Zusage jederzeit zurücknehmen.)


blog

Forum/Blog von www.koenigsthesen.de


Hier können Sie Ihre Meinung, Ihr Wissen, Ihre Emotionen zu den Königsthesen, Gott und die Welt darlegen. Eine Registrierung im Block ist nicht erforderlich. Näheres über die Handhabung dieses Blogs, lesen Sie hier, im ersten Beitrag.

Haben Sie ein Thema, dass in keine der vorhandenen Kategorien passt, dann wählen Sie bitte in der Kategorie-Auswahl den Punkt "Neuen Fall/Kategorie anlegen".


Kategorie
Heinz-Christian Strache und das Ibiza-Video

Beitrag vom 21.05.2019 11:07:33 h, Holunder

Einmal mehr hat sich gezeigt, zu welch schmutzigen Deals Menschen bereit sind. Was man so liest, hat

- Österreichs Nun-Ex-Vizekanzler (Strache) und
gleichzeitig Nun-Ex-FPÖ-Parteivorsitzender (Strache)
- und sein Nun-Ex-FPÖ-Fraktionsvorsitzender (Gudenus)

2017 auf Ibiza mit einer vermeintlichen Investorin (angebliche Nichte eines russischen Oligarchen) die folgenden Punkte angessprochen:

- Die Nichte erhält öffentliche Aufträge
als Gegenleistung für finanzielle Wahlhife, die bei der anstehenden Wahl zum Erfolg führt.
Dabei deutete die Investorin mehrmals an, dass sie dabei Schwarzgeld einsetzen könnte.
Die Investorin möge eine Firma wie die Strabag gründen,
ab einem Wahlerfolg der FPÖ würden dann alle Staataufträge an die Russin gehen,
und nicht mehr an die Strabag.

- Übernahme der "Kronen Zeitung" durch die Nichte.
Die Kronen Zeitung ist in Österreich so etwas wie die Bild Zeitung in Deuschland.
Wobei die Kronen Zeitung "leider" aktuell nicht auf Seiten der FPÖ steht.
Eine Übernahme durch die Nichte, würde fortan "Gute Berichte" für die FPÖ bedeuten.

- Zahlungen solle die Nichte nicht direkt an die FPÖ leisten, sondern an einen gemeinnützigen Verein.
Damit offenbarte Strache ein möglicherweise illegales System der FPÖ-Parteifinanzierung.
So seien bisher bereits zwischen 500.000 und anderthalb bis zwei Millionen geflossen.

Photo Placeholder
Heinz-Christian Strache (2017)
Licensed under the Creative Commons license.


Diese Informationen gehen zurzeit durch alle Nachrichten. Ausgelöst wurden sie duch die Übergabe eines heimlich aufgenommenen Videos an den SPIEGEL und die SZ. Ausführlichere Berichterstattung ist u. a. hier zu finden.

Leider ist die Masse der Wähler sehr vergesslich. In 5, 6 Wochen wird sich wohl niemand mehr an diesen Vorfall erinnern.

PS: Bei Wikipedia lese ich gerade: Strache wurde 2017 mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen mit Stern für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

 
 
  





  


2019

2015

05.12.2015
Entstehung und Handhabung dieses Blogs
   1 Kommentar
   zuletzt 05.12.2015






Werbung:




     

Datenschutz    |    Impressum    |    Kontakt

Copyright © 2020 by EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig
Webseitengestaltung: EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig    |   S

Besucherzähler